Ein Trauma ist

Ein Trauma ist ein Ereignis, das keine Fluchtmöglichkeiten zulässt und als Erfahrung so überwältigend wirkt, dass ein Mensch überfordert ist.

Traumatische Erlebnisse sind immer von Gefühlen intensiver Angst, Hilflosigkeit, Kontrollverlust und drohender Vernichtung begleitet.

Traumatisch heisst soviel wie „emotional überfordert“, deshalb kann das / die Ereignisse oder Erlebnisse nicht integriert werden und werden deshalb verdrängt. Sie beeinflussen das Verhalten und Erleben jedoch sehr stark. Dies kann sich in Situationen im Leben zeigen, ohne dass man die Verbindung zum Trauma machen kann oder es einem nicht bewusst ist

Folgende Ereignisse können ein Trauma auslösen:

 - Unfälle / Operationen
 - Verlust eines Angehörigen (Kind, Partner)
 - Geburtstrauma / schwere (emotionale) Vernachlässigung in der Kindheit
 - Ereignisse von körperlicher, psychischer oder sexueller Gewalt oder Zeuge davon zu sein
 - Überfall oder Zeuge davon zu sein
 - Katastrophen / Krieg


Wichtig zu wissen

- Ein Trauma ist behandelbar und bleibt nicht für immer.
- Es kann mit Hilfe der Traumaarbeit entkoppelt, verarbeitet
und in der Vergangenheit gelassen werden.
- Nicht jedes traumatische Ereignis führt bei jedem Menschen zu einem Trauma.
- Es können aber auch kleinere, nichtig erscheinende Vorkommnisse als Trauma wirken.


Folgen des Traumas:

Nach einer traumatischen Erfahrung ist nichts mehr, wie es vorher war……

Es kann sich zum Beispiel äussern in:

- Überreaktionen / Wutausbrüchen
- Schreckhaftigkeit
- Konzentrationsschwierigkeiten
- Mangelndem Selbstwertgefühl
- Chronisch erhöhtem Puls / Herzrasen
- Schmerzen und anderen körperlichen Symptomen
- Angst und Panik
- sexuellen Störungen

weiterlesen....